Schreiben

Die Bücher: Wie sehen sie eigentlich aus?

In der Edition Unik entstehen persönliche, selbstgeschriebene Bücher, das ist klar. Aber wie sehen diese Bücher eigentlich aus? Begleiten Sie uns, wir nehmen Sie mit auf eine Tour d‘Horizon.

  Sämtliche Bücher werden in Leinen gebunden.

Sämtliche Bücher werden in Leinen gebunden.

Auch wenn Vieles in der Edition Unik automatisiert ist – etwa Schriftart und -grösse, Druck und Position der Bilder usw. –, haben die Autorinnen und Autoren Gestaltungsmöglichkeiten. So wählen sie etwa die Farbe des Einbandes selbst. Pro Runde sind jeweils vier Farben verfügbar. Mehr zu den Farben erfahren Sie im Interview mit dem Designer Adrien Moreillon, der das Layout mitentwickelt hat.

Die ersten und letzten Seiten
In allen Büchern finden sich ganz vorne und ganz hinten im Buch Seiten mit gelbem «Vorsatzpapier» sowie eine Leerseite, auf welcher sich der Elefant, das Signet der Edition Unik, in der Ecke unten rechts befindet. Diese Seite wird im Jargon «Frontispitz» oder «Vaktatseite» genannt. Hinten im Buch befinden sich immer das Impressum sowie die Projektseite mit wenigen Zeilen zur Edition Unik.

Der Schmutztitel

  Identisch: Schmutztitel (innen) und Buchtitel (aussen) lauten immer gleich.

Identisch: Schmutztitel (innen) und Buchtitel (aussen) lauten immer gleich.

Blättert man die Seite mit dem Signet um, so sind «Schmutztitel» und Autorenname zu sehen. Dieser Schmutztitel ist identisch mit dem Titel des Buches, welcher vorne auf den Einband gedruckt wird. Zu Beginn einer jeden Schreibrunde tragen die Buchprojekte den Arbeitstitel Mein Buch, im Laufe einer jeder Runde entsteht nach und nach ein bunter Strauss an Titeln. In der Serie «Wer schreibt denn da?» haben wir drei Titel genauer angeschaut und analysieren lassen.

Der Klappentext
Nach dem Schmutztitel folgt der Text, den wir in der Edition Unik «Klappentext» nennen.

Dieser Klappentext erscheint hinten auf dem Einband des Buches und vorne im Buch. Es ist ein optionales Element und muss nicht gesetzt werden. Wird er aber gesetzt, so ist er an beiden Orten zu sehen. Die Autorinnen und Autoren setzen das Textfeld verschieden ein: Ein Mal ist es eine Zusammenfassung des Buches, ein anderes Mal ein Werdegang der Schreibenden und wieder ein anderes Mal ist es ein Gedanke, ein Zitat, ein Spruch.

06 Inhalt_Widmung und Bild.JPG

Die Widmung und ihr Bild
Als nächstes folgen die Elemente, die wir unter dem Stichwort «Widmung» kennen. Die beiden Elemente Widmungstext und Widmungsbild erscheinen vorne im Buch. Bild und Text können, müssen aber nicht, angebracht werden. Wird ein Bild hochgeladen, so ist es immer auf der linken Seite zu sehen und wird oben angeschlagen. Auf der rechten Seite folgt der allfällige Widmungstext. Er ist im Gegensatz zu den restlichen Texten des Buches kursiv abgesetzt und wird in der Seitenmitte gedruckt.

Das Inhaltsverzeichnis

07 Inhalt_Verzeichnis.jpg

Die Geschichten in den Büchern sind in Kapitel gegliedert. Ausschliesslich aus den dort gesetzten Kapiteltiteln wird das Inhaltsverzeichnis erzeugt. Wünscht man kein Inhaltsverzeichnis, so lässt sich diese Option deaktivieren.


 

Die Buchseiten
Dann folgen die wohl interessantesten, bestimmt aber die wichtigsten Seiten eines jeden Buchprojekts: Die Seiten mit den persönlichen Geschichten der Schreibenden. Die Buchseiten sind an Normseiten angelehnt. Inhaltlich sind die Schreibenden frei, auch in puncto Textmenge und Seitenumfang geben wir nur ungern Restriktionen vor. Hat die Druckvorlage aber 600 Seiten erreicht, kommen die Druckmaschinen an ihre Grenzen. Mehr zum Buchdruck erfahren Sie im virtuellen Rundgang durch die Druckerei Bubu in Mönchaltorf.

Was wir vom Projektteam besonders betonen, ist, dass das Hauptaugenmerk auf dem Prozess des Sammelns und Schreibens liegen sollte. Der Umfang des Buches ist am Ende nicht so entscheidend wie sein Inhalt. Inzwischen stehen in unserem Bücherregal rund 300 persönliche Bücher verschiedenster Seitenstärken. Das bisher dünnste Buch zählt unter 50 Seiten und das dickste Buch fast 600.

Layout und Design sind im Wesentlichen automatisiert. So erscheinen allfällige Kapitelbilder immer auf der linken Seite und sind oben angeschlagen; das folgende Kapitel beginnt auf der rechten Seite. Schriftgrösse und -art sind gesetzt und können nicht geändert werden. Das exklusive Schreibprogramm, die «Edition Unik App», verarbeitet die gängigen Sonderzeichen einwandfrei Im Lauftext gibt es auch die Möglichkeit, den Text regulär, fett und/oder kursiv darzustellen. Auch können Absätze angebracht oder Blindzeilen unterdrückt werden. Die Textausrichtung (Blocksatz) ist ebenfalls fest und kann nicht geändert werden..

Bücher verbinden

Die Bücher, die in der Edition Unik geschrieben werden, sind in erster Linie Geschenke der Schreibenden an sich selbst und an das persönliche Umfeld. Immer öfter geht es aber darüber hinaus, so dass auch zuvor Unbekannte miteinander in Kontakt kommen und sich auszutauschen beginnen. So etwa Isabelle Zenhäusern, die in der Edition Unik zwei Bücher geschrieben hat, und Daniela Unterfinger, die (noch) kein eigenes Buch geschrieben, dafür aber das zweite Buch von Isabelle Zenhäusern gelesen hat. Daniela Unterfinger hat uns ihre Zeilen dankenswerter Weise überlassen.


Liebe Frau Zenhäusern

Ich weiss gar nicht, wo anfangen. Ihr wunderbares Buch liegt schon lange auf meinem Sofa. Zum Zeitpunkt, als es mich erreichte, lag ich mit einer ganz argen Grippe im Bett. Ich bin während Tagen nicht mehr aufgestanden. Als erstes habe ich dann angefangen, in Ihrem Roman zu schmökern und habe ihn nicht mehr zur Seite gelegt. Viele Erinnerungen sind wieder lebhaft geworden aus meiner Zeit auf Sizilien, 1989 als Reiseleiterin. Eine wunderbare Zeit, reich an Erfahrungen und Erlebnissen, ohne Notebook und Mobil. Das schöne Eck um Erice; unsere Wohnung bei der lieben Signora, die uns jeweils mit caffé in ghiaccio aufwartete und dem coniglio fatta in casa. Bella Italia ist und bleibt ein wunderbares Reiseland mit seiner Italianità und den liebenswerten Menschen.

Zu Ihrem Buch: Die Illustration mit den schwarz-weissen Fotos hat mir sehr gefallen. Den Inhalt habe ich verschlungen, weil ich auch einen Bezug zur Insel habe. Ich war zwar nie ernsthaft liiert mit einem Sizilianer, kenne jedoch die Lebensweise und den Familiensinn der mammoni, auch ganz im Positiven, wenn es einen nicht selber angeht.

Darf ich mir eine ehrliche Bemerkung erlauben? Für meinen Geschmack haben Sie zu viele Zitate eingeflochten. Eines, ab und zu, oder auch auf der Seite der Bilder, wäre durchaus angebracht. Sind es zu viele, auch im Fliesstext, verlieren Sie aus meiner Sicht ihre Aussagekraft. 


  Foto: Vera Hartmann

Foto: Vera Hartmann

Umzug in die «Mitte»

In gut einem Monat startet die Edition Unik in die Herbstrunde. Wobei es eigentlich Herbstrunden heissen müsste, da wir ab dem 20. August neben Zürich auch in Basel vertreten sein werden. Unsere «Heimat» am Rhein stellen wir Ihnen hier vor.

  Bilder: Unternehmen Mitte

Bilder: Unternehmen Mitte

Seit der Frühjahrsausgabe 2018 ist das Kulturhaus «Kosmos» die Heimat der Edition Unik in Zürich. Alle projektinternen Veranstaltungen führen wir dort durch. Der Kosmos bietet unserem Projekt den idealen Rahmen: Das Haus ist vielseitig und von einem breiten kulturellen Programm geprägt; es steht einem durchmischten Publikum offen und ist an zentraler Lage in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs bestens erreichbar.

Bei der Suche nach dem besten Veranstaltungsort für die Edition Unik in Basel haben wir genauso wie in Zürich inhaltliche und organisatorische Aspekte beachtet. Das «Unternehmen Mitte» – «d’Mitti», wie man in Basel sagt – erfüllt beide Kriterien bestens. Nicht nur ist das Haus erreichbar, offen und gross genug. Es bietet mit dem stets gut besuchten Café im Erdgeschoss und dem vielseitigen inhaltlichen Programm auch einen gesellschaftlichen Kontext, in dem sich die Edition Unik wohl fühlt und darin eigene Akzente setzen kann.

Wenn es nach uns geht: Die Herbstausgabe 2018 kann losgehen!

Schreiben Sie selbst!

Haben Sie Lust aufs Sammeln und Schreiben bekommen? Dann melden Sie sich an, wir freuen uns auf neue Gesichter und Geschichten.

Daten der kommenden Ausgaben:

Zürich

Herbstrunde 2018
Ort: Kosmos, Zürich

  • Auftakt: 21.8.18, 15–18 Uhr
  • Netzwerk 1: 11.9.18, 15–18 Uhr
  • Netzwerk 2: 6.11.18, 15–18 Uhr
  • Abschluss: 14.12.18, 16.30–19 Uhr
     

Frühjahresrunde 2019
Ort: Kosmos, Zürich

  • Auftakt: 8.1.19, 15–18 Uhr
  • Netzwerk 1: 29.1.19,15–18 Uhr
  • Netzwerk 2: 26.3.19, 15–18 Uhr
  • Abschluss: 3.4.19, 16.30–19 Uhr
     

Basel

Herbstrunde 2018
Ort: Unternehmen Mitte, Basel

  • Auftakt: 20.8.18, 15–18 Uhr
  • Netzwerk 1: 12.9.18, 15–18 Uhr
  • Netzwerk 2: 5.11.18, 15–18 Uhr
  • Abschluss: 13.12.18, 16.30–19 Uhr
     
15703636990_1435ee9d4b_o.jpg

Sichtbares und Unsichtbares

Ein Bestandteil der Zusatzleistungen der Edition Unik ist die Nachbestellung der Bücher. Nach Abschluss einer jeden Projektrunde sind solche Nachbestellungen möglich, viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben davon schon Gebrauch gemacht und tun es auch immer wieder.

Damit diese Nachbestellung für alle Seiten so einfach und unkompliziert wie möglich angeboten werden kann, haben wir gemeinsam mit unseren Partnern von Feinheit und der Bookfactory den Nachbestell- und Produktionsprozess vollständig automatisiert. Neu gelangen die Autorinnen und Autoren direkt via die Edition Unik App in den Online-Shop der Bookfactory und können die Nachbestellungen jederzeit aufgeben, ausgeliefert werden sie zu bestimmten Terminen im Jahr.

  Indigo-Druckwerk (Bild: Bookfactory)

Indigo-Druckwerk (Bild: Bookfactory)

  Indigo-Farbtanks (Bild: Bookfactory)

Indigo-Farbtanks (Bild: Bookfactory)

Subaida Dibs, Projektleitung bei der Agentur Feinheit, und Fabian Biondi, Projektleiter IT-Development bei der Bubu AG, zu der die Bookfactory gehört, geben Auskunft über die Automatisierung.

Edition Unik: Fabian, was verändert die neue Shoplösung deiner Meinung nach für die Teilnehmenden?
Fabian Biondi: Der Bestellvorgang wird einfacher, es braucht nur noch ein paar wenige Klicks und kaum mehr manuelle Eingaben. Ausserdem werden die Kosten pro Buch automatisch und sofort berechnet, so herrscht höchste Transparenz.

Edition Unik: Subaida, was verändert die neue Shoplösung deiner Meinung nach für die Teilnehmenden?
Subaida Dibs: Der Bestellvorgang wird einfacher, so wird die Nutzererfahrung insgesamt positiver. Ausserdem sind eure Autoren damit direkt mit der Bookfactory verbunden.

So sieht der Quellcode hinter der Automatisierung aus. (Bilder: Feinheit)

Was bedeutet die Shoplösung für euch von Bookfactory?
Auf unserer Seite wird damit einiges automatisiert, die Produktionsprozesse beispielsweise.

Was bedeutet die Shoplösung für euch von Feinheit?
Bei uns fällt weniger manuelle Verarbeitung an, da die Schnittstelle mit der Automatisierung deutlich verbessert wurde.

 

Wann schreibst du dein Buch?
Noch nicht sofort, aber ich melde mich bestimmt bei euch, sobald es soweit ist.

Wann schreibst du dein Buch?
Ich werde wohl erst meinen Vater dazu zu bewegen, bei euch ein Buch zu schreiben.

Jahresbericht der Ernst Göhner Stifung

  Bilder: Ernst Göhner Stiftung

Bilder: Ernst Göhner Stiftung

Im Auftrag der Ernst Göhner Stiftung hat Journalist und Autor Christian Schmidt mit Teilnehmer/innen gesprochen, projektinterne Veranstaltungen besucht – und den Text für den Jahresbericht geschrieben.

_DSC2608.jpg
Mit unserem Projekt kommen wir einem wachsenden Bedürfnis nach. Immer mehr Menschen wollen in Form eines Buchs auf ihr Leben zurückblicken.
— Projektleiter Frerk Froböse

Die Ernst Göhner Stiftung unterstützt die Edition Unik und hilft dabei mit, sie bekannter zu machen.