Rückblick: Erste Netzwerkveranstaltung im Herbst

Lustvoll sei es, das tägliche Sammeln und Schreiben von Erinnerungen. Auch befreiend, manchmal bedrückend, im Grossen und Ganzen aber vor allem bereichernd, sind sich die Teilnehmer/innen einig, die letzte Woche die erste Netzwerkveranstaltung der aktuellen Runden besucht haben.

Die Netzwerkveranstaltungen sind Teil des Basisprogramms der Edition Unik und dienen dem Austausch zwischen den aktiven Teilnehmer/innen. Für einen Gastauftritt an diesen ersten beiden Netzwerkveranstaltungen in Zürich und Basel konnten zwei Ehemalige aus der Edition Unik gewonnen werden. Die beiden Alumni haben die 17 Schreibwochen erfolgreich hinter sich gebracht und ihre Bücher geschrieben. So können sie von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen berichten, teilen Tipps und Tricks mit den aktuellen Teilnehmenden und lesen auch aus ihren Büchern vor. Diskutiert wurden sowohl inhaltliche wie auch technische Fragen.

 Kosmos, Zürich.

Kosmos, Zürich.

Inhaltliche Überlegungen
Inhaltliche Fragen wurden vor allem gestellt in Bezug auf Form und Art des Textes: Lineare (Auto-)Biographie? Oder doch lieber Roman, Erfahrungsanalyse oder ganz etwas anderes wie etwa ein Rezeptbuch? In der Edition Unik sind bisher rund 300 Bücher erschienen, die so unterschiedlich sind wie deren Urheber. Die Schreibenden sind inhaltlich frei und bestimmen selbst über ihre Inhalte. Einige wählen eine faktentreue Biographie, andere entscheiden sich für einen Roman mit fiktiven und realen Elementen und wieder andere schreiben Gedichtbände, Kunstkritiken oder Kinderbücher.

Die Ehemaligen empfehlen: Lassen Sie Ihrer Kreativität in der ersten Etappe, dem Sammeln, freien Lauf, so kann Neues, Unerwartetes entstehen. Schreiben Sie frei von der Leber weg, Sie haben bis zum Redaktionsschluss die Möglichkeit, an den Texten zu feilen, Änderungen und Korrekturen anzubringen usw.

Zeitmanagement und Rhythmus
Ein ebenfalls wichtiges Thema ist das Zeitmanagement. Die Empfehlung des Projektteams lautet, sich jeden Tag 45 Minuten Zeit für das Buchprojekt zu nehmen. Aber auch hier sind die Teilnehmer/innen völlig frei: einige schreiben mehrere Stunden am Stück, dafür mehrere Tage lang nicht, andere nur wenige Minuten, dafür öfters am Tag. Den Rhythmus bestimmen die Schreibenden selbst.

Die Ehemaligen empfehlen: Betrachten Sie das Raster als Hilfestellung, nicht als starre Richtlinien. Finden Sie Ihren Rhythmus, geben Sie sich dem Fluss Ihrer Erinnerungen hin.

 Unternehmen Mitte, Basel.

Unternehmen Mitte, Basel.

Technische Fragen
Die technischen Aspekte betrafen vor allem den Umgang mit der Edition Unik App. In ihr schreiben die Teilnehmer/innen ihre Texte, die zu fertigen Büchern werden. Die Edition Unik App ist ein Texteditor, der in unserem Fall nur einige wenige Formatierungen ermöglicht, etwa den Fett- oder Kursivdruck von Texten. Vieles ist eingeschränkt, da vor allem Layout und Design automatisiert sind. Die Bücher werden damit den unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht, ohne in der Erscheinung zu verlieren.

Die Ehemaligen empfehlen: Versuchen Sie, mit den Strukturen der App zu spielen. Sie unterbindet etwa im Gegensatz zu Microsoft Word zwar viel, lässt Ihnen aber gleichzeitig viel kreativen Freiraum. Verlassen Sie sich auf die Konzeption der Edition Unik.

Auch diskutiert wurden Fragen zur Textlänge und zur Anzahl Zeichen pro Buchseite. Hier sei auf den Artikel «Was ist eigentlich eine Normseite» verwiesen. Soviel sei gesagt: Die Edition Unik gibt keine Mindest- oder Maximalzahl Zeichen oder Worte vor, das gilt grundsätzlich auch für den Seitenumfang. Bei letzterem ist aber zu beachten, dass die Druckmaschinen nur eine bestimmte Menge solcher Normseiten verarbeiten können, und zwar 600. Ab einem bestimmen Zeitpunkt in den Projektwochen sind die Zeichen- und Wörterzahlen einzusehen.

Die Ehemaligen empfehlen: Konzentrieren Sie sich auf den Inhalt, lassen Sie sich auf den Prozess der Edition Unik ein und rücken Sie die Fragen nach dem Umfang des Buches nicht in den Fokus. Wichtiger als der Umfang ist das, was das Schreiben anstösst. Geniessen Sie es.