Matinée mitten aus dem Leben

Aufschreiben, sortieren, zurückblicken: Während des Edition Unik Cafés im Kloster Dornach haben Franziska Eigenmann und Urs Schneiter Einblick in ihre Bücher und ihre Erfahrungen in der Edition Unik gewährt.

  Bilder: Edition Unik

Bilder: Edition Unik

Es ist Sonntagmorgen um 11 Uhr, die Sonne strahlt – und trotzdem ist der Gewölbekeller des Klosters Dornach gut besucht. Denn heute lassen zwei Ehemalige aus der Edition Unik das Publikum in ihre Lebenswelten eintauchen.

20180429_112232.jpg

Franziska Eigenmann hat in ihrem Buch verschiedene Episoden aus ihrem Leben festgehalten: «Lebensereignisse sind nicht immer kritische Ereignisse.»

So erzählt sie in einem Kapitel etwa von einer Ringelblume, die sich an einem kalten, grauen Novembertag leuchtend orange gegen das nasse Laub am Boden abhebt und Eindruck hinterlässt. Franziska Eigenmann sagt, sie habe eigentlich schon immer geschrieben, Briefe und Tagebuch etwa, aber auch akademische Texte, hat sie doch an der ETH studiert, ein eigenes Buch sei ihr aber lange nicht vorgeschwebt.

Im Anschluss an ihre Lesung sagt sie denn auch, dass sie ihr Buch in erster Linie für sich selbst geschrieben habe und während des Schreibens gar nicht an eine grössere Öffentlichkeit gedacht habe. Aufgrund einiger positiver Rückmeldungen aus dem persönlichen Umfeld sei sie nun aber bereit, sich zu öffnen. Und das hat sie an der Matinée in Dornach unter Beweis gestellt.

20180429_105755.jpg

Urs Schneiter hat für die Lesung nicht nur einen Freund aus der Primarschulzeit mitgebracht, der mit ihm gemeinsam aus dem Buch liest, sondern auch gleich eine Power-Point-Präsentation und den Nachdruck seines Buches. Auch Urs Schneiter hat in seinem Leben schon viel geschrieben, immerhin war er Lehrer, auch für Sprachen. «Jubliäumsschriften durfte ich auch schon einige verfassen», erzählt er, während er die Präsentation startet und dem Publikum Bilder der «Cinque Terre», der Küstenregion in Ligurien, zeigt. Sein Buch heisst denn auch «Die fünf Erden», ist die Region doch für Urs Schneiter bedeutsam. Er versammelt in seinem Buch aber einiges mehr, so heisst es in der Zusammenfassung: «In den Fünf Erden berichtet der Autor nicht nur über seine Reiseeindrücke. Er erzählt aus seinem Leben, von den Vorfahren, von Kinder- und Jugendzeit […] und Begegnungen mit Autoren.»

Das Buch von Urs Schneiter kann erworben werden.

Bücher nachdrucken
Nach Abschluss einer Projektrunde erhalten die Schreibenden je zwei Exemplare ihres Buches, sie können ihre Bücher auch nachbestellen. Die Bücher sind in Leinen gebunden und werden in der Schweiz produziert, und zwar von der Bookfactory. Die Rechte am Inhalt der Bücher liegen selbstverständlich zu jeder Zeit und vollumfänglich bei den Autorinnen und Autoren, womit es ihnen denn auch frei steht, die Bücher an anderen Orten nachdrucken zu lassen.

Matinée verpasst?
Die Edition Unik Cafés sind mittlerweile fester Bestandteil des Projekts. Sie finden mehrmals im Jahr an verschiedenen Orten statt, ab Herbst 2018 auch in Winterthur. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Veranstaltung mehr!