Erlebnis Schreiben

Schreiben ist nicht gleich schreiben. Das zeigt sich auch in den verschiedenen Rückmeldungen immer wieder.

Das Projekt der Edition Unik hat mich motiviert, anstatt über andere über mich zu schreiben.
— Monika Fischer, Teilnehmerin
  An den Netzwerkveranstaltungen tauschen sich die Teilnehmenden persönlich aus (Fotos: Joëlle Kost)

An den Netzwerkveranstaltungen tauschen sich die Teilnehmenden persönlich aus (Fotos: Joëlle Kost)

Da ich von Natur aus strukturiert und organisiert bin, hat es mich erstaunt, dass beim zweiten Buch – ein Roman – alles anders abläuft. Ich schreibe diesen Roman in der dritten Person und habe dadurch mehr Abstand zur Geschichte. Ich nehme die Geschichte aus einer anderen Perspektive wahr. Ich bin nun Aussenstehende – ausserhalb des Kuchens – und bin dadurch viel weniger verletzlich.
— Isabelle Zenhäusern, Teilnehmerin
Jedes einzelne der Bücher, die in der Edition Unik entstehen, berührt durch Mut, Neugier und Einzigartigkeit.
— Martin Heller
Völlige Freiheit im Schreibprozess!
— Flavio Canonica, Teilnehmer
__2Z9A9326.jpg
In der Edition Unik, die weder Verlag noch Schreibkurs ist, schreiben Menschen persönliche Texte und gestalten daraus ihr eigenes Buch. Ohne inhaltliche Vorgaben bringen sie zu Papier, was für sie von Bedeutung ist: Meist sind es Erinnerungen und Erfahrungen aus ihrem Leben.
— Aus dem «Bund»

Den ganzen Bericht im Bund finden Sie hier: Ein Buch mit und über Olga